top of page

DURCHBLUTUNGSSTÖRUNGEN   PAVK   SCHAUFENSTERKRANKHEIT

Durchblutungsstörungen treten am häufigsten in den Beinen auf, können jedoch an jedem arteriellen Gefäß vorkommen. Diese Durchblutungsstörungen sorgen nicht selten für Beschwerden beim Gehen, wodurch die Betroffenen nach einer bestimmten Gehstrecke immer wieder stehen bleiben müssen.

 

Daher auch die Bezeichnung der „Schaufensterkrankheit“.

Wird die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) früh erkannt, können wir diese überwachen und mit Medikamenten versuchen, die Durchblutung wieder zu fördern. Schreitet die Erkrankung weiter voran, können wir nach gemeinsamer Absprache die operative oder endovaskuläre Behandlung einleiten. Die Versorgung kann sowohl stationär oder in enger Zusammenarbeit mit spezialisierten Zentren erfolgen

bottom of page